2014

on

Erste Inbetriebnahme des neuen Weinlagers in Huglfing, Oberbayern. Ein großer Schritt für das italienische Weindepot, gilt es aus den alten Strukturen und beengten Platzverhältnissen auszubrechen. Das Gebäude unterlag zu dieser Zeit noch einigen Umbauten und Renovierungen, zudem wurde das Ladengeschäft in Garmisch-Partenkirchen paralell dazu weiterbetrieben. Gerardo meint dazu:

„Wir sind Teil der Veränderung. Unsere Strukturen sind in 35 Jahren immer mit unserer Tätigkeit gewachsen. Unsere Platz- und Raumverhältnisse waren in wenigen Jahren immer deshalb wieder am Limit, weil wir nie nach dem Motto ‚think big‘ gearbeitet haben. 2014 gibt es trotzdem eine größerer Veränderung. Wir nehmen nach fast einjähriger Vorbereitung unser neues Versand- und Abhollager in Huglfing in Betrieb. Diese Veränderung war deshalb nötig, da in den letzten 10 Jahren unsere Verkäufe via Internet stärker gestiegen sind als erwartet. Huglfing liegt im sogenannten Pfaffenwinkel, zwischen Weilheim in Oberbayern und Murnau am Staffelsee. Die Immobilie liegt direkt an der B472, diese verbindet u.a. Bad Tölz mit Schongau.“ – Gerardo

Das Gebäude ist im alpenländischen Stil gehalten und wurde im Jahr 1990 speziell für die Vorbesitzer errichtet und auf deren Bedürfnisse zugeschnitten (Verkaufsraum, Lager- und Büroräume). Das Gebäude ist mit knapp 4.000 m³ umbautem Raum für Einzel- und Großhandel, Produktion und Lager ideal geeignet. Die günstig gelegene Zufahrt, großzügige Parkplätze und eine geräumige Anlieferung bieten eine optimale Rangierfläche, auch für große LKW. Durch die direkte Lage an der stark befahrenen B 472, die Nähe zur Autobahnauffahrt an der B2 Richtung Murnau, sowie die kurze Entfernung zum Bahnhof Huglfing verfügt das Gebäude über optimale Infrastrukturen. Nachdem sich der Vorbesitzer für einen anderen Standort entschlossen hatte, kaufte die Inhaberfamilie im Jahr 2013 das Objekt und begann unmittelbar mit der Renovierung.

Der ökonomische Aufbau des Warenlagers ermöglicht eine zügige Bearbeitung der Bestellungen durch geschulte Mitarbeiter. Alle angebotenen Produkte sind lagermäßig vorrätig, dies ermöglicht in der Regel einen Versand der Bestellung noch am selben Werktag (bei Bestellungen bis 14 Uhr). Die kurzen Laufwege und der logische Aufbau erleichtern dabei die Kommissionierung. Für den Versand finden hochwertige und zertifizierte Kartonagen Verwendung. Sorgfältig verklebt und zudem verstärkt garantiert dieses System den bruchfreien Versand von Weinflaschen, Balsamicoflakons, Gläsern und Feinkostartikeln gleichermaßen. Das italienische Weindepot versendet jährlich 20.000 Pakete an über 15.000 Kunden in ganz Europa und vertraut dabei auf die Dienstleister DHL, DPD (Deutscher Paketdienst) sowie die Spedition Dachser.